Positives Denken durch positive Hypnose

Mai 31, 2019 Natalie Andrione

Schauen Sie sich das Video an. Viel Spaß dabei!

Haben Sie schon einmal versucht in die Stille zu gehen und zu meditieren? Dabei versucht man nichts zu denken und sich beispielsweise auf die Atmung zu konzentrieren. Wenn Sie das mal ausprobiert haben, ist Ihnen sicher aufgefallen, wie viele Gedanken Ihnen dabei kommen. Es wird richtig laut im Kopf! Nicht jeder kann dabei immer nur positiv denken. Und das ist ganz normal. Je nach Menschentyp sind wir gedanklich unterschiedlich eingestellt. Manche denken unbewusst oder ungewollt mehr Negatives als andere.

Dafür gibt es meiner Meinung nach, stark vereinfacht, 3 Gründe

1. Unreflektierte Übernahme:

Ein Mensch hat negatives Denken von seinen Bezugspersonen übernommen. Er hat negatives Denken also nicht selbst durch Erfahrung gewonnen, sondern einfach übernommen, beispielsweise von seinen Eltern.

2. Die Erfahrung und Fokus:

Ein Mensch hat in seinem Leben Negatives erlebt. Ob es übermäßig viel negative Erfahrung war, sei mal dahin gestellt. Dem Menschen bleibt das negative mehr im Gedächtnis. Er setzt einen Negativ-Filter, durch den er nur oder viel Negatives sieht. Vielleicht tut er dies nicht bewusst oder gewollt. Aber es passiert.

3. Traumatisches Erlebnis:

Grund dafür kann ein entstandenes Trauma oder eine schmerzhafte Verletzung aus der Vergangenheit sein. Alte Emotionale Wunden erzeugen schlechte Gedanken und negative Gefühle. Und diese verursachen Leid und vielleicht ungünstige Reaktionen. Und diese verursachen wieder negative Gedanken und Gefühle. Der Betroffene dreht sich also im Kreis!

Wie auch immer Sie sich negatives Denken angeeignet haben, Sie können es wieder loswerden. Dazu gibt es viele Möglichkeiten: Achtsamkeit, Coaching, Literatur. Meine Methode, mit der ich Menschen zu einem positiven Denken verhelfe, ist die Hypnose. Ziel ist die Befreiung von negativen Gedanken und somit von negativen Gefühlen – und somit auch von Leid! Grundlage ist meine Grundannahme, dass jeder negative Gedanke von Grund auf behoben wird und der Mensch somit nachhaltig positiv denken und leben kann. Für solch ein Ergebnis arbeite ich am liebsten der mit ursachenorientierte Hypnose. Mit dieser Methode finden wir unter Hypnose die Ursache des Problems heraus. Dadurch wissen wir, wie das Problem entstanden ist und was es bis heute noch aufrecht erhält. Dann wird das Problem nachhaltig aufgelöst! Es lösen sich mit den negativen Überzeugungen und Glaubenssätzen auch die negativen Gedanken. Jetzt entsteht Platz für positives Denken. Man fühlt sich gut!

Weil mit ursachenorienterte Hypnose der Klient nachhaltig positiv denken kann, nenne ich meine Arbeit „Positive Hypnose“.

Wenn Sie mehr über meine Arbeit und über Hypnose wissen möchten, dann abonnieren Sie einfach meinen Kanal Positive Hypnose auf Youtube oder folgen Sie mir auf meinem Blog.

Danke und bis bald!